Schulen

Kopie der Heinrichs Krone
Kopie der Heinrichs Krone

Symbole der Herrschaft – Gold für Kaiser und Kirche

Mit einem goldenen und glänzenden Koffer voller Schätze geht es los. Er ist voll mit Gegenständen, Bildern und religiösen Symbolen, anhand derer die Schüler die Faszination des Goldes erschließen können: Gold war im Mittelalter das Symbol für Reichtum und Glück, ihm haftete etwas Wunderbares, geradezu Überirdisches an. Dem seltenen und kostbaren Edelmetall wurden in allen Kulturen magische Kräfte zugesprochen. So stand auch im Mittelalter die Goldschmiedekunst im Dienste Gottes und seines Stellvertreters auf Erden, des Herrschers. Zu Zeiten Kaiser Heinrichs II. nahm sie unter allen Kunstgattungen die führende Rolle ein. An die Entdeckungsreise durch die Welt des Goldes schließt sich eine Tour durchs Museum an und damit durch die Geschichte des christlichen Mittelalters in Europa. Anhand ausgewählter Ausstellungsgegenstände wird deutlich, dass man Gold zur Verherrlichung, als Schmuck und als Kapitalanlage verwendet hat. Und aktuell wird mit dem Stellenwert von heute verglichen.

Programmdauer: 90 Minuten
Altersgruppe ab 10 Jahren

Sternenmantel
Sternenmantel

Mode im Mittelalter – Was hat ein Mantel mit Politik zu tun?

Der Sternenmantel, das Papstgewand und das Gunthertuch – ausgehend von diesen fast eintausend Jahre alten Textilien im Museum wird gezeigt, wie sich über Kleidung der Status eines Menschen im Mittelalter ausdrückte, seine Gruppenzugehörigkeit, manchmal sogar seine Weltanschauung. Kleidung kann durchaus als kennzeichnend für die Hierarchie der damaligen Gesellschaft gesehen werden. Aber auch heute kann Kleidung Ausdruck politischer oder anderer Inhalte sein. Mode ist eben immer zeitgemäß. Die Schüler können die Wirkung von Kleidung am Beispiel einer „Anziehprobe“ als Demonstration an sich selbst untersuchen. Aber auch in der Imitation von Kunst erproben die Schüler die Wirkung historischer Persönlichkeiten und nähern sich dadurch dem Lebensgefühl einer vergangenen Zeit. Durch diese Aktionen werden Wahrnehmungsfähigkeit, soziale und ästhetische Kompetenz nachhaltig gefördert.

Programmdauer: 90 Minuten
Altersgruppe ab 10 Jahren

Kunigunden Gürtel
Kunigunden Gürtel

Des Kaisers neue Kleider

Welche Kleider trugen die Menschen im Mittelalter? Warum sind die Kaisermäntel so berühmt und woher kommen sie?
Anhand von Skulpturen und Gemälden und den Stoffexponaten kann man der Mode von einst nachspüren. Wir sprechen über Kleiderordnungen im Mittelalter, über Material, Herstellung und Herkunft der Stoffe. Einen Sternenmantel zum Umhängen – und damit das Nachempfinden der "Funktion" der Kleidung von damals – gibt es außerdem noch.
Programmdauer: 60 min
Altersgruppe  4 - 9 Jahre
Hund
Hund

Im Museum ist ein Zoo

Schon gewusst? An manchen ausgestellten Gegenständen im Museum sind Tiere zu sehen – und vielleicht ist auch dein Lieblingstier dabei? Wir haben Hund, Pferde, Affen, Pelikan, Kühe, Lamm, Vogel und noch einige mehr! Aber warum sind sie da? Was wollen sie dort? Wir geben Antwort auf diese Fragen und erklären die religiöse Bedeutung kind- und altersgerecht.

Programmdauer: 60 min
Altersgruppe 4 - 12 Jahre